Leitbild

1806 bezeichnete die Akademie der Wissenschaften Erdöl als "klebrige Flüssigkeit, die stinkt und in keiner Weise verwendet werden kann". Heute ist Erdöl der wichtigste Rohstoff der modernen Industriestaaten und besitzt eine herausragende wirtschaftliche Bedeutung zur Erzeugung von Treibstoffen sowie für die petrolchemisch-/pharmazeutische Industrie.

Die Vorhersagbarkeit von technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen ist und bleibt eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. In den letzten Jahrzehnten wurden zahlreiche groß angelegte epidemiologische Studien unternommen. Die bekannteste Studie ist zweifelsfrei die Framingham Studie mit einem Beobachtungszeitraum von > 60 Jahren,  die unabhängige Erklärungsansätze für den Erhalt von Gesundheit bzw. das Enstehen von Krankheit untersuchen. Insbesondere die umweltbezogenen Rahmenbedingungen wie körperliche Beeinträchtigungen am Arbeitsplatz durch Staub- und Schadstoffbelastungen, UV- und Lärmemissionen sowie Änderungen im Bereich der Arbeitsorganisation wie z.B. der Schichtarbeit und der Arbeitsverdichtung haben uns in den letzten Jahrzehnten besser verstehen lassen, welchen Einfluss diese auf die Entstehungen von Krankheiten haben können. Dabei spielen als Auslöser psychomentale und stressbedingte Belastungen, Risikoverhalten und akute Belastungsreaktionen durch aktuelle Ereignisse, sog. life events sicherlich auch eine gewisse Rolle.

Wir sehen den Leitgedanken unseres Handelns darin, einen Beitrag dazu zu erbringen, die körperliche und seelische Gesundheit der uns anvertrauten Mitarbeiter bis ins hohe Alter zu fördern und zu erhalten. Dabei bildet der Mitarbeiter als Mensch in seiner Gesamtheit "den roten Faden" unseres Handelns.
Wir streben eine ruhige und vertrauensvolle Untersuchungsatmosphäre an. Das Gespräch gestalten wir einfühlsam, informativ und partnerschaftlich. Unsere Interpretation des Präventionsgedankens erfolgt durch eine Auswahl der derzeit anerkanntesten und durch große Studien abgesichterten Untersuchungsmethoden, so dass unsere Gesundheits- und Vorsorgeuntersuchungen über eine ausreichend gute Vorhersagekraft verfügen. Durch den Einsatz eines überdurchschittlich modernen Gerätepools sind die von uns erfassten Daten valide und jederzeit reliabel.

Wir sind auch ausserhalb der mit Ihnen vereinbarten Untersuchungstermine zuverlässige Ansprechpartner im Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz. Eine kompetente und ressourcenschonende mitarbeiter- und arbeitzplatzgerechte Beratung zur persönlichen Schutzausrüstung soll ihre Mitarbeiter auch zwischen den von uns festgelegten Untersuchungsintervallen absichern. Unter strikter Einhaltung der uns auferlegten Schweigepflicht streben wir mit den Partnern im Gesundheitswesen eine offene, ehrliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit an.

Wir sind ein freiberufliches Unternehmen, das betriebswirtschaftlich geführt wird. Daher arbeiten wir kostenbewusst und gehen mit den uns zur Verfügung stehenden Ressourcen sorgsam um.

Arbeitsmedizinische Praxis Dr. med. Stephan Spiekermann im November 2011